PBSV spendet 2.730 Euro für die "Padermahlzeit" ...

PBSV spendet 2.730 Euro für die "Padermahlzeit"

Seit Beginn des ersten Corona-Lockdowns im März 2020 engagieren sich der Malteser-Hilfsdienst gemeinsam mit dem Verein "Unser Hochstift rückt zusammen" im Rahmen einer Essensausgabe für bedürftige Menschen auf dem Parkplatz des Hatzfeldhauses bei den Paderquellen. In Kooperation mit dem Metropolitankapitel am Hohen Dom als Träger wurde für dieses Projekt eine feste Anlaufstelle im ehemaligen Pflaumenbaum an der Heiersstraße geschaffen. Hier werden bedürftigen Menschen dreimal wöchentlich eine warme kostenlose Mahlzeit oder auch ein heißer Kaffee angeboten. Zur Finanzierung des Projektes "Padermahlzeit" wurde die Aktion "Mahlzeitenspende" ins Leben gerufen, bei der Patenschaften von 3,50 Euro pro Mahlzeit übernommen werden können.

Der Paderborner-Bürger-Schützenverein von 1831 stellt hierfür 2.730 Euro aus den Mitteln seines Unterstützungsvereins zur Verfügung. Stellvertretend für den PBSV wurde die Spende durch das Paderborner Königspaar, Schützenkönig Dirk Scholl und Schützenkönigin Jana Mirk, sowie der Hohen Frau Zeremoniemeisterin Birgit Methling und dem Führenden Zeremonienmeister Ralph Driller überreicht. Entgegengenommen wurde die Spende von Robert Kesselmeier (Malteser) und Andrea Bullmann, der ersten Vorsitzenden des Vereins "Unser Hochstift rückt zusammen". Weitere Informationen zu dieser Initiative unter www.hoch-stift.de

 

 

Foto:

Freuen sich über 2.730 Euro des PBSV für warme Mahlzeiten für bedürftige Menschen: (v.l.) Hohe Frau Zeremonienmeisterin Birgit Methling, Zeremonienmeister Ralph Driller, Schützenkönig Dirk Scholl und Andrea Bullmann (Vorsitzende des Vereins "Unser Hochstift rückt zusammen") sowie im Vordergrund Robert Kesselmeier (Malteser) und Schützenkönigin Jana Mirk. Foto: Christian Nolden.